Buch des Monats: Die Insel der besonderen Kinder

Stell dir vor, dass du als kleines Kind abends im Bett öfters Geschichten vorgelesen bekommst. Stell dir vor, dass es in diesen Geschichten normal ist, dass „besondere“ Menschen von Monstern gejagt werden. Daran hat Jacob als Kind geglaubt, nach einer Weile aber nicht mehr. Bis er seinen Opa im Wald findet, für den jede Hilfe zu spät kam. Seine letzten Worte waren, dass Jacob die Insel mit den „besonderen“ Menschen besuchen soll. Daraufhin verstarb er, aber er wusste, dass das kein normaler Tod war, da ihm beide Augäpfel fehlten. Würdest du immer noch denken, dass dein Opa, der an das alles glaubte verrückt war?

Ich habe dieses Buch für die Buchvorstellung gewählt, weil es mich zum Überlegen angeregt hat und es sehr spannend ist.

Kommentare sind geschlossen.